Beantwortet

Streamen auf Chromecast funktioniert nicht



Ersten Beitrag anzeigen

31 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +5

Ja, das Hifi-Symbol meinte ich. Es fehlt, wenn ich per App auf Raumfeld via Chromecast streame, was ja jetzt einmalig kurz geklappt hat, s. o.. Zwei wenig hilfreiche Ausnahmen gibt es:

Per Android App via Original Chromecast auf TV, dann wird es auf dem TV-Bildschirm gezeigt oder bei fehlgeschlagener Verbindung (App zeigt an, auf einen Raumfeld zu streamen, die Wiedergabe läuft aber tatsächlich auf dem Smartphone).

HiFi über Chromecast funktioniert, kann aber bei Geräten ohne TV-Bildschirm nicht angezeigt werden, da das Symbol dort auftauchen soll.

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@WLI

Als Ergänzung noch zum Beitrag von @bluezzbastardzz …

Auf meinem Sonossystem ist HiFi Qualität auch nicht offensichtlich am Logo im Cover erkennbar da es nicht angezeigt wird. 
Im Optionsmenü bietet Deezer auf Sonos aber die Info „Titelformat“ an. Dort ist dann FLAC als Format erkennbar, was dann HiFi Qualität bestätigt. Sonst würde da MP3 stehen. 
 


Evtl. bietet das Raumfeld System ja auch zusätzlich so eine Option an. Könnte aber sein, dass Casting da eine Ausnahme bildet. Bei Sonos wird Casting gar nicht unterstützt und es läuft halt über die Sonos API. Sollte Raumfeld auch haben… nur kann man dann eben nicht aus der Deezer App steuern. DAS kommt dann hoffentlich bald für diverse Systeme mit Direct Control. 😎

So, nach ein paar weiteren Versuchen muss ich leider konstatieren, dass die Chromecastintegration von Deezer bei mir überhaupt nicht funktioniert. 

  • Grundsätzliche Verbindungsprobleme (mal geht es, mal nicht)
  • Ewig lange Verbindungszeiten bei der Erstverbindung, bis die Verbindung steht muss man den Stream i.d.R. mehrfach neu starten und zunächst auf dem Androidgerät wiedergeben, sonst kommt die Verbindung nicht zustande
  • Nach Herstellen der Verbindung nach o.g. Vorgehensweise beginnt das Lied via Chromecast automatisch von vorne, oder Wiedergabe und Anzeige sind asynchron
  • Pausen und Pufferzeiten vor jedem neuen Song
  • Ein bis zwei kurze Aussetzer bei jedem neu begonnenen Song
  • Nach einigen Liedern geht das dann soweit, dass nur noch wenige kBit/s Daten fließen (DSL und WLAN sind definitiv schnell genug) und der Stream dann immer wieder hängt bzw. von vorne beginnt und letztlich die Verbindung abreißt
  • Wiedergabe und Anzeige in Android App sind häufig asynchron
  • Direkter Wechsel von einem Chromecastgerät auf ein anderes geht nicht
  • Teilweise wird via Chromecast wiedergegeben, dies aber nicht angezeigt. Man kann dann auch den Stream nicht mehr steuern. Immerhin ist dann das Hifi-Icon da ….
  • Keine simultane Bedienung mit mehreren Geräten möglich, z. B. Handy und PC
  • Fehlende Chromecastintegration unter Windows

Mehr Glück allen anderen, die auch ein Hifi-Abo suchen, dass es bei Euch besser klappt…

 

PS: Als Motivation für das Deezerteam, das eigentlich ein gutes Angebot mit ansprechender App hat: Mit Spotify funktioniert das seit Jahren völlig problemlos in demselben Setup - mit Chromecast und Spotify Connect …

PPS: Wenn jetzt der Einwurf kommen sollte, dass die Datenrate bei Spotify auch niedriger ist. Ich habe es bei Deezer auch mit geringeren Soundqualitäten versucht, aber das ändert grundsätzlich nichts.

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@WLI 

Ganz ehrlich… ich will Deezer hier nicht in Schutz nehmen, aber Casting funktioniert ja grundsätzlich ohne Probleme. Ich nutze es hier selber mit der Deezer iOS App und einem Google Chromcast am TV. 

Ich vermute, dass manche Hersteller die Castingfunktion einfach nicht sauber in ihre Geräte implementiert haben. 
Oder es gibt Probleme im lokalen Netzwerk. Auf Fritzboxen vergessen User z. B. gerne bei den Wlan Optionen die Funktion „Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ zu aktivieren. 
 

Wenn Spottify bei dir unter gleichen Bedingungen tatsächlich per Casting (nicht mit Direct Control für Raumfeld verwechseln) funktioniert, dann und nur dann wäre das ein Hinweis auf eine Ursache der Casting Steuerung auf Deezers Seite. 

„Direct Control“ wird oft gerne als Oberbegriff genutzt. Man muss aber immer im Einzelfall sehen, WELCHES System direkt gesteuert werden soll. Da muss jede Steuerung separat integriert werden. In der App tauchen dann einfach alle Geräte auf… dahinter verstecken sich aber mehrere Implementierungen. Und Casting von Google ist halt nur eine davon. 

Benutzerebene 2

kleines Update von mir.

Ich habe glücklicherweise gesehen, dass es ein Update für meine Sony Boxen SRS 88 und 99 gab (werden automatisch aufgespielt).

 

Neuerung ist: “Verbessert die sichere Kommunikation”

 

Habe dann erneut deezer ausprobiert und nun kann ich sauber alle Boxen ansteuern. Auch Gruppen von Boxen. Funktioniert unter Android und iOS.

 

Ob es nun an einem Deezer App Update hing oder an den Boxen weiß ich nicht. Aber es funktioniert jetzt alles! :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +11

Moin @dawnstorm, das klingt ja super. Vielen Dank für deine Rückinfo. :relaxed:

Antworten