Beantwortet

Streamen auf Chromecast funktioniert nicht


Benutzerebene 2

Hey Deezer

Ich würde eure App so gerne nutzen. Leider ist das streamen auf dem chromecast oder meinen cast Boxen nicht möglich (weder über Android noch iOS)

Als Fehlermeldung kommt beim chromecast, dass jemand anders über mein Konto Musik hört. Schade, dass sie grundlegende Sachen nicht funktionieren

Wenn ich die App auf dem Handy beende kann ich die noch aktive App auf dem chromecast nutzen aber natürlich nicht mehr übers Handy steuern

Die Ansteuerung der Boxen über Bluetooth ist möglich

 

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 7 June 2021, 22:19

Original anzeigen

31 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +11

Moin @dawnstorm, das klingt ja super. Vielen Dank für deine Rückinfo. :relaxed:

Benutzerebene 2

kleines Update von mir.

Ich habe glücklicherweise gesehen, dass es ein Update für meine Sony Boxen SRS 88 und 99 gab (werden automatisch aufgespielt).

 

Neuerung ist: “Verbessert die sichere Kommunikation”

 

Habe dann erneut deezer ausprobiert und nun kann ich sauber alle Boxen ansteuern. Auch Gruppen von Boxen. Funktioniert unter Android und iOS.

 

Ob es nun an einem Deezer App Update hing oder an den Boxen weiß ich nicht. Aber es funktioniert jetzt alles! :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@WLI 

Ganz ehrlich… ich will Deezer hier nicht in Schutz nehmen, aber Casting funktioniert ja grundsätzlich ohne Probleme. Ich nutze es hier selber mit der Deezer iOS App und einem Google Chromcast am TV. 

Ich vermute, dass manche Hersteller die Castingfunktion einfach nicht sauber in ihre Geräte implementiert haben. 
Oder es gibt Probleme im lokalen Netzwerk. Auf Fritzboxen vergessen User z. B. gerne bei den Wlan Optionen die Funktion „Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ zu aktivieren. 
 

Wenn Spottify bei dir unter gleichen Bedingungen tatsächlich per Casting (nicht mit Direct Control für Raumfeld verwechseln) funktioniert, dann und nur dann wäre das ein Hinweis auf eine Ursache der Casting Steuerung auf Deezers Seite. 

„Direct Control“ wird oft gerne als Oberbegriff genutzt. Man muss aber immer im Einzelfall sehen, WELCHES System direkt gesteuert werden soll. Da muss jede Steuerung separat integriert werden. In der App tauchen dann einfach alle Geräte auf… dahinter verstecken sich aber mehrere Implementierungen. Und Casting von Google ist halt nur eine davon. 

So, nach ein paar weiteren Versuchen muss ich leider konstatieren, dass die Chromecastintegration von Deezer bei mir überhaupt nicht funktioniert. 

  • Grundsätzliche Verbindungsprobleme (mal geht es, mal nicht)
  • Ewig lange Verbindungszeiten bei der Erstverbindung, bis die Verbindung steht muss man den Stream i.d.R. mehrfach neu starten und zunächst auf dem Androidgerät wiedergeben, sonst kommt die Verbindung nicht zustande
  • Nach Herstellen der Verbindung nach o.g. Vorgehensweise beginnt das Lied via Chromecast automatisch von vorne, oder Wiedergabe und Anzeige sind asynchron
  • Pausen und Pufferzeiten vor jedem neuen Song
  • Ein bis zwei kurze Aussetzer bei jedem neu begonnenen Song
  • Nach einigen Liedern geht das dann soweit, dass nur noch wenige kBit/s Daten fließen (DSL und WLAN sind definitiv schnell genug) und der Stream dann immer wieder hängt bzw. von vorne beginnt und letztlich die Verbindung abreißt
  • Wiedergabe und Anzeige in Android App sind häufig asynchron
  • Direkter Wechsel von einem Chromecastgerät auf ein anderes geht nicht
  • Teilweise wird via Chromecast wiedergegeben, dies aber nicht angezeigt. Man kann dann auch den Stream nicht mehr steuern. Immerhin ist dann das Hifi-Icon da ….
  • Keine simultane Bedienung mit mehreren Geräten möglich, z. B. Handy und PC
  • Fehlende Chromecastintegration unter Windows

Mehr Glück allen anderen, die auch ein Hifi-Abo suchen, dass es bei Euch besser klappt…

 

PS: Als Motivation für das Deezerteam, das eigentlich ein gutes Angebot mit ansprechender App hat: Mit Spotify funktioniert das seit Jahren völlig problemlos in demselben Setup - mit Chromecast und Spotify Connect …

PPS: Wenn jetzt der Einwurf kommen sollte, dass die Datenrate bei Spotify auch niedriger ist. Ich habe es bei Deezer auch mit geringeren Soundqualitäten versucht, aber das ändert grundsätzlich nichts.

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@WLI

Als Ergänzung noch zum Beitrag von @bluezzbastardzz …

Auf meinem Sonossystem ist HiFi Qualität auch nicht offensichtlich am Logo im Cover erkennbar da es nicht angezeigt wird. 
Im Optionsmenü bietet Deezer auf Sonos aber die Info „Titelformat“ an. Dort ist dann FLAC als Format erkennbar, was dann HiFi Qualität bestätigt. Sonst würde da MP3 stehen. 
 


Evtl. bietet das Raumfeld System ja auch zusätzlich so eine Option an. Könnte aber sein, dass Casting da eine Ausnahme bildet. Bei Sonos wird Casting gar nicht unterstützt und es läuft halt über die Sonos API. Sollte Raumfeld auch haben… nur kann man dann eben nicht aus der Deezer App steuern. DAS kommt dann hoffentlich bald für diverse Systeme mit Direct Control. 😎

Benutzerebene 7
Abzeichen +5

Ja, das Hifi-Symbol meinte ich. Es fehlt, wenn ich per App auf Raumfeld via Chromecast streame, was ja jetzt einmalig kurz geklappt hat, s. o.. Zwei wenig hilfreiche Ausnahmen gibt es:

Per Android App via Original Chromecast auf TV, dann wird es auf dem TV-Bildschirm gezeigt oder bei fehlgeschlagener Verbindung (App zeigt an, auf einen Raumfeld zu streamen, die Wiedergabe läuft aber tatsächlich auf dem Smartphone).

HiFi über Chromecast funktioniert, kann aber bei Geräten ohne TV-Bildschirm nicht angezeigt werden, da das Symbol dort auftauchen soll.

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

Ich will hier keine Hoffnungen zerstören, aber imo hat die in der Entwicklung befindliche „Fernbedienungs-Funktion“ nichts mit dem Google Casting zu tun. Casting ist eine eigenständige Methode von Direct Control, die bereits lange existiert. Wenn damit etwas nicht funktioniert, muss die bestehende Casting Funktion in ihrer Umsetzung verbessert werden. 
Die „FB Funktion“ wird imo in Zukunft eher die Direct Control Möglichkeiten anderer Systeme über deren APIs realisieren und somit komplett neue Möglichkeiten schaffen. Casting wird da nicht neu erfunden oder auf andere Weise funktionieren. 
Jede Direct Control Methode muss quasi in ihrer Umsetzung separat realisiert werden. 

Moin @WLI, man arbeitet derzeit an einer „Fernbedienung-Funktion“, mit der sich alle Geräte die sich im selben Netzwerk befinden ansteuern lassen. >Vermutlich< wird sich so auch ganz easy Chromecast ansteuern lassen. Sofern alles glatt läuft, wird die Funktion noch dieses Jahr in größeren Umfang veröffentlicht. Erste kleine Tests laufen schon. Siehe auch hier.

Ob du in Hifi, High Quality oder standard/basic Qualität streamst erkennst du ganz einfach unten links in dem Titelbild des Songs, der gerade im Player offen ist. (Siehe Bild unten).


Sollte dort nichts stehen → Basic oder standard Qualität

HQ → High Quality

Hifi → Hifi Qualität

 

Um mit Hifi Qualität streamen zu können, musst du diese zuerst in den Soundeinstellungen aktivieren. 
Deezer öffnen → Favoriten → Einstellungen (oben rechts) → Audio → In den entsprechenden Feldern High Fidelity aktivieren.

 

 

Hallo Laurin28,

Danke für den Hinweis zu dieser - hoffentlich bald auch für Android und Windows - geplanten Funktion. Gesehen hatte ich das in der App schon, aber da steht nur iOS und das nützt mir nichts. Wenn es noch in den Probezeitraum fällt und Android und Windows verbindet, werde ich es gerne testen, ansonsten war es das dann leider für Deezer.

Ja, das Hifi-Symbol meinte ich. Es fehlt, wenn ich per App auf Raumfeld via Chromecast streame, was ja jetzt einmalig kurz geklappt hat, s. o.. Zwei wenig hilfreiche Ausnahmen gibt es:

Per Android App via Original Chromecast auf TV, dann wird es auf dem TV-Bildschirm gezeigt oder bei fehlgeschlagener Verbindung (App zeigt an, auf einen Raumfeld zu streamen, die Wiedergabe läuft aber tatsächlich auf dem Smartphone).

 

@WLI

Ja, da ist eindeutig noch viel Luft nach oben. Allerdings kann ich hier auf einen Google HDMI Chromecast per iOS u. Android App sowie per Chromebrowser ohne Probleme casten. 
 

Hallo Superschlumpf,

das habe ich ebenfalls probiert und es funktioniert (sogar mit Hifi-Icon) - aber nur wenige Male. Danach, z. B. wenn man eine andere Applikation benutzt oder zwischen (chromecastfähigen) Geräten wechselt ist es schnell wieder vorbei. Und die Verbindungsdauer ist auch hier abenteuerlich lang.

Nach einem Reset des Raumfeld und Abmelden aus Deezer auf  allen Geräten funktionierte es dann aber auch kurz via Raumfeld. Des scheint also nicht am Empfänger, sondern an der App zu liegen.

Trotzdem Danke für den Tipp.

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

Moin @WLI, man arbeitet derzeit an einer „Fernbedienung-Funktion“, mit der sich alle Geräte die sich im selben Netzwerk befinden ansteuern lassen. >Vermutlich< wird sich so auch ganz easy Chromecast ansteuern lassen. Sofern alles glatt läuft, wird die Funktion noch dieses Jahr in größeren Umfang veröffentlicht. Erste kleine Tests laufen schon. Siehe auch hier.

Ob du in Hifi, High Quality oder standard/basic Qualität streamst erkennst du ganz einfach unten links in dem Titelbild des Songs, der gerade im Player offen ist. (Siehe Bild unten).


Sollte dort nichts stehen → Basic oder standard Qualität

HQ → High Quality

Hifi → Hifi Qualität

 

Um mit Hifi Qualität streamen zu können, musst du diese zuerst in den Soundeinstellungen aktivieren. 
Deezer öffnen → Favoriten → Einstellungen (oben rechts) → Audio → In den entsprechenden Feldern High Fidelity aktivieren.

 

 

Danke für die Rückmeldung.

Ich habe es jetzt tatsächlich geschafft, dass via Android App das Chromecaststreaming läuft.

 

Allerdings wundere ich mich jetzt über das nächste “Feature”: Entgegen der Dokumentation kann ich auf dem PC nicht sehen, was aktuell läuft. Weder in der Desktop App, noch im Browser. 

 

Zusatzfrage: Woran kann ich erkennen mit welcher Qualität gestreamt wird? Das viel diskutierte Hifi-Zeichen sehe ich nirgendwo? Der WLAN-Stream ist sehr unstetig (wenige kBit/s bis ca. 8 MBit/s im Wechsel).

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@WLI 

Ja, da ist eindeutig noch viel Luft nach oben. Allerdings kann ich hier auf einen Google HDMI Chromecast per iOS u. Android App sowie per Chromebrowser ohne Probleme casten. 
 

Hallo zusammen,

leider endet dieser Thread vor 5 Monaten an dieser Stelle ….

Ich habe in der Absicht von Spotify zu Deezer Hifi zu wechseln heute ebenfalls vergeblich versucht meine chromecastfähigen Geräte (in diesem Fall verschiedene Raumfeldgeräte und original Chromecasts) zu nutzen.

Ergebnis:

  • Deezer App unter Windows 11: Kein Chromecastsymbol
  • Deezer.com mit Edge: Chromecastsymbol ohne Funktion 
  • Deezer.com mit Chrome: Verbindung wird (extrem langsam) aufgebaut, aber der Stream lässt sich nicht starten und dann reißt die Verbindung ab
  • Android App: Verbindung wird (extrem langsam oder manchmal auch gar nicht) aufgebaut, selbst bei angezeigter Verbindung kommt der Ton trotzdem nur aus dem Smartphone

Damit disqualifiziert sich Deezer leider vollkommen, denn andere Dienst, bspw. Spotify, funktionieren tadellos via Chromecast. Was soll ich mit einem Hifi-Abo, das nur lokal auf einem Telefon oder Computer abgespielt werden kann?! 

Ich bin dankbar für jede zielführende Hilfe, denn eigentlich gefällt mir Deezer besser als Spotify, aber so ist sicher in der Probezeit wieder Schichtende für Deezer.

Benutzerebene 2

Vielen vielen Dank für eure Mühen!!!

Dann bleiben wir gespannt und so bald es möglich ist wird auf den Update-Button geklickt und gehofft :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@dee_dirk

Danke fürs Durchforsten der UK Community… ;-)

Dann lagen wir ja offensichtlich wenigstens beim Fazit richtig, dass es ein Bug zu sein scheint. 
Viel mehr freue ich mich aber darüber, dass man hier mal ehrliche und direkte Worte gefunden hat. 
Ums mal ganz platt mit meiner Urheimatsprache ausm Pott zu übersetzen heißt datt dann wohl:

“Datt geht ja vorn un hinten ganich… bevor wa da lang rummachen, lassen wat ganz un baun lieba wat neuet. Abba datt wiad dann ech voll krass, ich sachet dich!“

;-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +11

Ich glaube, wir können erstmal abbrechen, denn ich habe was im englischen Forum gefunden.

Rudi, dortiger Community Manager, hat vor ca. 3 Monaten das hier gepostet:

“All I can say is that we aren't looking to fix bugs on this, rather than building a new integration for all players and systems. Updating our SDKs will take time but they'll offer an even better experience, not just bug fixes. Please stay tuned to the community this year - our big focus is connectivity, and the project to update these SDKs is actually to tackle the problem you and other users have been having for quite some time now.”

Zu finden in diesem Thread:

https://en.deezercommunity.com/other-devices-49/casting-to-srs-x77-sony-not-working-29476

 

In diesem Thread hier werden ähnliche Probleme geschildert:

https://en.deezercommunity.com/other-devices-49/casting-loading-issue-to-google-home-16655

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@dawnstorm 

Lange Rede, kein Sinn… ich fürchte, du machst am besten ein Ticket über den Support auf und das wird an die Technik weitergegeben. 
Evtl. kommt hier ja aber auch noch jemand mit ner guten Idee um die Ecke. 
Nenn am besten mal noch das genaue Modell der Sony Box. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@dawnstorm 

Hmm… es bleibt kompliziert.

:-(

Zusammenfassung:

  • Casting zum Chromecast funktioniert mit Deezer per iOS oder Android.
  • Casting zur Sony Box funktioniert mit Deezer nur per Webbrowser.
  • Casting zur Sony Box funktioniert per iOS oder Android, wenn eine andere Musikapp als Deezer genutzt wird.
  • Und für die Sony Box gibt es leider kein Firmware Update…

Soweit korrekt?

Wenn ja, dann scheint Deezer imo beim Casting per iOS u. Android entweder irgendwas besser/neuer zu machen als andere Musikapps, oder sie machen irgendwas schlechter/falsch bzgl. des Cast Protokolls. 
Fakt ist, dass die Sony Box sich an etwas stört. 
Imo muss es aber eher etwas mit der Cast Steuerung per iOS u. Android zu tun haben, denn der Stream vom Deezer Server zur Sony Box funktioniert ja, wenn er per Webbrowser angefordert wird. 
 

Benutzerebene 2

hey hey - nicht so viel auf einmal :D

 

Ergänzung: der Fehler, dass Deezer auf einem anderen Gerät bereits verwendet wird, kommt nur beim Chromecast - ist für mich persönlich jedoch nicht so wichtig da ich i.d.R. nur die Boxen verwende.
Wobei der Fehler auch nur auf dem Fernseher angezeigt wird. Eine Anzeige auf der Box wird aus technischen Gründen schwierig ;)

 

Fritzbox: Wlan-Geräte dürfen untereinander kommunizieren war angehakt

 

Bis jetzt habe ich hier alles nur mit meinem Android Handy getestet

 

Kommen wir nun zum Iphone:

Deezer App hat Zugriff aufs Netzwerk - war aktiviert

Airplay funktioniert

Google Cast kann keine Verbindung aufbauen

 

Die Deezer-Homepage spielt Musik über den Edge-Browser auf den Chromecast (Fernseher) und die Sony Box 

 

Habe noch nie eine Verbindung auf die Sony Box über Cast mit den Deezer Apps (Android und IOs) herstellen können “ Lädt…. Fast geschafft, nur noch einen Augenblick”

 

Habe nun Deezer auf dem Android Handy neu installiert - keine Veränderung

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@dee_dirk 

Genau, das Cast Symbol dient dem Aufruf einer Verbindung über das Android Casting Protokoll. Im Gegensatz zu Airplay läuft bei Cast nicht der Stream vom steuernden Gerät zum Empfänger, sondern das Steuergerät fungiert eben nur als Fernbedienung und sagt dem Empangsgerät, das es sich einen bestimmten Stream direkt über den Router aus dem Netz holen soll. Ähnlich wie bei Sonos… ;-)

Allerdings muss a) die Programmierung der Steuerbefehle aus der App heraus sauber sein und b) der Anbieter der Inhalte, also in diesem Fall auch Deezer, diese korrekt dem Cast Protokoll entsprechend an das anfordernde Gerät senden. 
 

Und da liegt imo wahrscheinlich hier der Knackpunkt, dass die Sony Box zum Chromecast ein wenig anders verhält. 
 

Bzgl. der Fehlermeldung von Deezer, dass bereits der Account auf einem anderen Gerät genutzt wird, gehe ich davon aus, dass meine Theorie von oben passt und dies dann nur eine Konsequenz des Verbindungsproblems ist. 
 

Aber dieses genau auszumachen ist, wie du schon sagtest, ne HARTE NUSS! ;-)

Man muss halt jeden Gegentest nutzen, der möglich ist. Casting aus dem Chrome Browser wäre noch nen Ansatz zum Testen. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +11

Wie ist das eigentlich mit diesem Cast-Symbol in den Apps? Das Handling ist doch grundsätzlich identisch, egal ob ich nun Deezer-App habe oder ZDF-Mediatheke, oder?

Wo genau ist denn dann der Knackpunkt, dass es bei einer App geht, bei der anderen App aber nicht. Ich kapiere das nicht. Cast ist doch bestimmt irgendwie als Standard definiert.

Man könnte in der Fritz Box doch testweise ein Gastnetzwerk aufmachen und dort dann die Sony-Box anmelden und natürlich auch das ansteuernde Smartphone. Jeder Strohhalm und so… :relaxed:

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

Harte Nuss. Kann man einer Cast-Box auch eine statische IP verpassen? Wobei das Casten ja mit anderen Apps funktioniert...

Ja, kann man… aber genau der Grund, den du genannt hast, lässt mich hier daran zweifeln, dass es einen Unterschied ausmacht. Schaden kann ein Versuch natürlich nicht. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +11

Harte Nuss. Kann man einer Cast-Box auch eine statische IP verpassen? Wobei das Casten ja mit anderen Apps funktioniert...

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@dawnstorm 

Ok, dann suchen wir mal weiter… ;-)

In den Wlan Einstellungen der Fritzbox ist bei Sicherheit „Die unten angezeigten aktiven WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ angehakt? Sollte es sein…


In den iOS Einstellungen ist für die Deezer App der Netzwerkzugriff erlaubt?


Und zu guter letzt… die Deezer App hast du auch mal komplett gelöscht und neu installiert?

 

Bekommst du denn mit Deezer NIE eine Cast Verbindung zur Sony Box hin???

Benutzerebene 2

Hi Ralf,

 

danke dir für deine ausführliche Antwort. Habe nun von Auto-Kanal auf Kanal 1 umgestellt.

Die Ip ist ebenfalls nicht doppelt vergeben. 

Die Box steht seit eh und je direkt neben dem Router. Könnte Sie natürlich noch AUF den Router stellen und testen ;)

Audioqualität auf Standard gestellt

 

Leider hat sich nichts verändert.

Antworten