Beantwortet

HiFi Iphone 11Audioqualität

  • 23 Dezember 2020
  • 9 Antworten
  • 86 Ansichten

Ich habe mir das Hifi Probeabo zugelegt, kann aber absolut keinen Unterschied zwischen HiFi Aufnahmen bei Deezer im Vergleich zu den gleichen Aufnahmen bei Spotify hören und dies auf allen drei folgend beschriebenen Wegen:

Ausgangsgerät: IPhone 11 mit Deezer App, dann:

  1. Bluetooth oder mit 3,5 Klinke auf Teufel Stereo M
  2. Bluetooth oder mit 3,5 Klinke auf Soundblaster G5, der wiederum als Vorverstärker und Wandler dient und mit dem ATH M50x Studiokopfhörer verbunden ist
  3. AirPods Pro

Alles in allem aus meiner Sicht recht gute Voraussetzungen, aber eben absolut kein Unterschied zu hören, egal mit welcher der drei Verbindungen.
Und ja, ich habe das HiFi-Abo und auf bestmögliche Qualität eingestellt. In den Titeln unten links erscheint auch „HiFi“ beim Abspielen.

Was mache ich da falsch? Würde schon mehr zahlen für das HiFi-Abo, aber der Unterschied muss doch hörbar sein ...😉

 

icon

Beste Antwort von dee_dirk 24 Dezember 2020, 11:32

Markus F. schrieb:

Lohnt sich vielleicht der Kauf eines Verstärkers, der Deezer direkt per WLAN empfängt, an den ich dann per Kabel die Kopfhörer anschließe? Damit hätte ich wohl alles „richtig“ gemacht.

Das kriegst du auch mit einer einfachen Airport Express (Gen.2) hin - selbst erfolgreich getestet.

Du überträgst dann per Airplay an die Airport und stöpselst da dann deine Kabel-Kopfhörer an. Lautstärke regelst du am iPhone oder iPad.

Die Airport Express gibt es nur noch gebraucht bei eBay & Co.

Wenn du einen WLAN-fähigen Verstärker bevorzugst, sollte dieser unbedingt AirPlay2 beherrschen.

 

 

Original anzeigen

9 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Ich habe zwar keins der aufgeführten Hardware-Geräte, aber kann zumindest beisteuern, daß Bluetooth-Verbindungen schon mal kein verlustfreies FLAC-Streaming ermöglichen, also eine Konvertierung in eins der Formate stattfinden muss, die Teil dieses drahtlosen Übertragungsstandards sind. Kabelverbindungen sollten allerdings ohne diese Wandlung funktionieren. AirPods benutzen Airplay, nehme ich mal an, dann würde dort ALAC als Audioformat sehr ähnlich zu FLAC sein und somit keine Qualitätseinbußen verursachen.

Wenn Du den HiFi-Sticker sehen kannst, hörst Du schon mal den FLAC-Stream und nicht den HQ-Stream mit MP3 bei 320 kBit/s Bitate. Wenn trotzdem kein Unterschied zu hören ist, kann es auch an der bevorzugten Musik liegen, die nicht unbedingt auf optimale Klangqualität gemastert wurde, sondern z.B. auf maximale Lautstärke.

Generell werden Klangunterschiede zwischen HiFi- und HQ-Streaming (oder wahlweise auch CD-Qualität und High Resolution) auch gerne übertrieben, ich kann sie auch nicht immer feststellen, sondern nur bei einigen Titeln und Konzentration auf bestimmte Passagen in der Musik, was z.B. Räumlichkeit oder Klarheit angeht. Ob das die höhere Monatsgebühr wert ist, muss am Ende jeder für sich selber entscheiden. Zum Glück gibt es ja kostenlose Testangebote.

Ach so, eine Sache noch: Wenn Du bei Deezer die Audioqualität änderst, musst Du den Titel neu starten (z.B. vor und zurück skippen), nicht bloß pausieren, sonst hörst Du weiter die Audioqualität, die der Titel beim Start hatte. Und es ist auch wichtig, beim Vergleich zwischen Spotify und Deezer dieselbe “gefühlte” Lautstärke einzustellen, also nicht unbedingt beide interne Regler auf 100%. Außerdem sollte natürlich die Lautstärke-Normalisierung bei beiden ausgeschaltet sein, ebenso in den iOS-Einstellungen, falls möglich (bei Windows gibt es z.B. eine solche Extraoption).

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!!!

Da du dich so toll auskennst, möchte dir gerne noch ein Frage stellen.

Wie kommt denn die Musik verlustfrei in meine Kopfhörer bzw. in meinen Kopfhörerverstärker? Bluetooth fällt ja scheinbar aus und somit Smartphones vielerlei Art? 😉
 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Soweit ich weiß, haben Android-Smartphones noch einfache Kabelbuchsen, zumindest einige, so daß darüber ein direktes FLAC-Streaming möglich sein sollte. Bei iPhones wurden die 3,5mm Buchsen ja schon vor längerer Zeit abgeschafft, keine Ahnung, ob das bei iPads oder sogar macOS Laptops auch so ist. Aber wie gesagt benutzen die ja alle den Airplay-Standard mit ALAC als verlustfreiem Format (Apples Version von FLAC).

O.K, mein IPhone hat keinen 3,5 mm Ausgang, dafür aber mein IPad. Das werde ich mal testen. 

Lohnt sich vielleicht der Kauf eines Verstärkers, der Deezer direkt per WLAN empfängt, an den ich dann per Kabel die Kopfhörer anschließe? Damit hätte ich wohl alles „richtig“ gemacht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Markus F. schrieb:

Lohnt sich vielleicht der Kauf eines Verstärkers, der Deezer direkt per WLAN empfängt, an den ich dann per Kabel die Kopfhörer anschließe? Damit hätte ich wohl alles „richtig“ gemacht.

Das kriegst du auch mit einer einfachen Airport Express (Gen.2) hin - selbst erfolgreich getestet.

Du überträgst dann per Airplay an die Airport und stöpselst da dann deine Kabel-Kopfhörer an. Lautstärke regelst du am iPhone oder iPad.

Die Airport Express gibt es nur noch gebraucht bei eBay & Co.

Wenn du einen WLAN-fähigen Verstärker bevorzugst, sollte dieser unbedingt AirPlay2 beherrschen.

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Deezer über WLAN (nicht Bluetooth) an einen Verstärker mit Kabelbuchse sollte gehen, ebenso das iPad oder Dirks Tip. Kennen denn die Teufel-Boxen, Soundblaster externe Soundkarte und die ATH-Kopfhörer alle nur Bluetooth, kein Airplay?

O.K., Dirk, super Tipp und auch preisgünstig!👍

An bluezzbastardzz:

Die Teufel können Tidal als HiFi-Angbot empfangen sowie diverse andere, jedoch nicht Dezzer, warum auch immer. Die ATH haben nur Kabelanschluss, der Soundblaster hat, glaube ich, kein AirPlay. Aber da schaue ich mal nach, ist einen Versuch wert. 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ich nutze hier in meinem Netzwerk mehrere Airport Express. Die Dinger sind echt genial. Der Audio-Ausgang ist z.B. doppelt belegt. Entweder per Mini-Toslink digital in die Anlage/Aktivboxen oder halt per 3.5-Klinke analog.

Und wenn die Airport per WLAN im Netz ist, hast du 2 vollwertige LAN-Anschlüsse, die du noch nutzen kannst, um z.B. deine Anlage/deinen Receiver/deinen “irgendwas” WLAN-fähig zu machen.

Danke für die Hilfe, daswerde ich mal ausprobieren!

Ein schönes Weihnachtsfest!!!

Antworten