Mixe und Daily Mixes sind kaputt


Ich habe seit kurzem Premium und versuche noch mit Deezer zurechtzukommen. Ich bin von Spotify Premium mit kurzem Abstecher zu Tidal herübergewechselt.

 

Ich finde bei Deezer die Mixe, die ich mit einem bestimmten Künstler starte, ziemlich schwach. Heute habe ich einen gestartet und bei 9 Songs waren schon zwei Doppler dabei. Gibt's wirklich nur so wenige Songs dieser Musikrichtung? Kann ich mir nicht vorstellen. Die Funktion ist einfach nur kaputt oder dumm. Ich hatte das schon mehrfach, im Extremfall spielte Deezer sogar den gleichen Titel zweimal hintereinander ab. 

Die vorgefertigten Daily-Playlisten finde ich auch nicht so prall. Da habe ich mehrere Playlisten zur Wahl, aber zum einen sind das alles sehr ähnliche Ausrichtungen und zum anderen höre ich da auch jeden Tag nur die gleichen Titel. Ich weiß manchmal wirklich nicht, ob ich das schon genau so gehört habe, oder ob es einen Refresh gab und das nur so verdammt ähnlich wieder ist. Sachen, die ich geliket habe, bekomme ich meist bis zum Erbrechen vorgespielt, bevor die Musik abrupt in eine Richtung abwandert, die gar nicht dazu passt. Tja. Oh, und Künstler, die ich explizit ausgeschlossen habe, sind da auch mit dabei. 

Bei Spotify, wo auch nicht alles rosig war, gab es täglich sehr unterschiedliche Playlisten, die sich nach Musikrichtung und Stimmung deutlich unterschieden. Just saying. 

Wie sind da eure Erfahrungen?


7 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

Hallo @JackyTheRipper, ich möchte dir hier auch einmal meine persönliche Erfahrung schildern und anschließend etwas bezüglich Algorithmus sagen.

Ich bin garnicht mal soo der Typ, der oft Mixe von Künstlern hört. Kommt eventuell mal vor, wenn ich zuhause am Rechner sitze, oder schlichtweg neue Musik aus einer bestimmten Nische brauche/suche.

Bei mir kam es dabei durchaus mal vor, dass Songs doppelt gespielt wurden, dies fand ich allerdings wenig störend, da dies idR. selten passierte und wenn, dann mit genügend Songs Abstand dazwischen. Wieso das bei dir so extrem ist, kann ich auch nicht sagen. Ich werde es allerdings künftig mal genauer beobachten.

Die Daily-Playlists sind bei mir ebenfalls alle sehr ähnlich aber da ich zu 95% nur Rapmusik höre, sind die Daily-Playlists auch zu 95% mit Rap-Musik gefüllt. Hierzu muss ich allerdings sagen, dass ich sehr viele Songs und auch Künstler noch garnicht kenne und mir die Auswahl von Deezer sehr gut gefällt.

Generell empfehle ich dir, noch etwas länger mit Deezer zu streamen, denn der Algorithmus braucht tatsächlich etwas Zeit, bis er richtig verstanden und gelernt hat, was dir wirklich gefällt und du liebst. Das bezieht sich auf die Daily-Playlists aber auch auf den Flow.

Benutzerebene 6
Abzeichen +6

Das ist wohl am Anfang normal. 
Lass mal öfters den FLOW laufen und sage ihm was Du magst oder nicht magst (Like/Dislike). 
Funktioniert richtig gut. 

Hallo @Laurin28 und @Glogi, danke für eure Antworten mit euren Erfahrungen und Tipps. 

Ich habe nachgesehen: ich habe Premium seit 1. April und nutze Deezer seitdem eigentlich recht intensiv, fast täglich (also fast 3 Monate). Ich war vorher Free-Member und habe da auch schon eine gewisse History gehabt. Ich habe zum Premium-Start meine Lieblingssongs aus den anderen Diensten importiert, damit ich nicht bei Null starte. Ich like häufig  Titel, damit der Algorithmus mich besser versteht, und blocke Künstler und Titel, die ich nicht hören will. Tja, also so langsam müsste das ja mal fruchten.

Übrigens habe ich mit Flow auch sehr komische Erfahrungen gemacht. Da kommen nur bei Party und Motivation gute Ergebnisse. Stelle ich was anderes ein, dann wird es total weird. Die Musikrichtungen, die ich da erhalte, haben absolut nichts mit meinem Musikgeschmack zu tun und sind einfach voll daneben.

Ich werde jedenfalls weiter beobachten und den Algorithmus trainieren! ;-)

Benutzerebene 6
Abzeichen +6

Da ich sehr unterschiedliche Genres höre (Electro,Rock,Metal,Irish Folk) sind bei mir die Daily Listen auch entsprechend gefüllt. 

Da Musik bei mir auch sehr Stimmungsabhängig ist finde ich immer die passende Liste. 
Ich war auch lange bei Spotify, aber die Mixtapes haben nie so richtig gepasst. Zu viele Genres in einem Tape die nicht zueinander passen. 
Das klappt bei DEEZER viel besser. 

@Glogi Interessant, bei mir ist es genau anders herum. Ich höre fast nur eine Musikrichtung. Bei Spotify hatte ich bei den täglich wechselnden Mixes immer 6 verschiedene Playlisten, die aber jeweils in sich stimmige Zusammenstellungen waren, die in etwa ein Sub-Genre repräsentieren. Hier bei Deezer habe ich nicht das Gefühl, dass es irgendein System gibt.

 

Mir ist da was aufgefallen und nicht nur ich habe dieses Problem:

Ich glaube es könnte etwas damit was zu tun haben, dass ich so komisches Zeug empfohlen bekomme. Bei manchen Künstlern scheint Deezer die Alben von anderen Künstlern zu listen, weil die genauso oder ähnlich heißen.

Vor allem bei kurzen, einfachen oder gängigen Namen passiert es, dass es mehr als einen Interpreten gibt, der unter dem Namen auftritt. Und Deezer kann sie nicht auseinander halten. :-/

Dadurch hat man, ohne dass man es wollte, ganz andere Musikgenre in seiner Favoritenliste und bekommt dann auch solche Sachen vorgeschlagen. Das find ich natürlich ziemlich schwach. War übrigens auch bei Tidal ein Problem. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +9

@JackyTheRipper die Theorie ist zwar naheliegend, dass dieses Problem Einfluss auf die Musikempfehlung hat, jedoch ist es in der Praxis anders.

Zwar kann es sein, dass Alben/Songs in seltenen Fällen dem falschen Künstler zugeordnet werden, jedoch wird jedem Song ein Genre zugeordnet. Das heißt, dass womöglich mal ein Rap-Song einem Pop-Musiker zugeordnet wird, dieser Song aber dennoch nur Leuten vorgeschlagen wird, von denen Deezer weiß, die interessieren sich für Rap. Weil der Rap-Genre ist ja zwangsläufig mit dem Song „verknüpft“.

Antworten