Eingeführt

Künstlerinnen!?


Benutzerebene 2
Ich finde es zunehmend irritierend überall im UI nur "Künstler" zu lesen. Insbesondere, wenn ich eine Frau suche bzw. spiele.
Ich finde es an der Zeit das sprachlich anzupassen. Z.B. als "Künstler*in" oder ähnliches.

cheers
Philipp

54 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hi @philipp42 das war eine schwere Geburt, aber nach 9 Monaten ist dein Wunsch endlich umgesetzt :wink:

Melde dich gerne bei mir, wenn du weitere Fragen hast und viel Spaß beim Musikhören.

Benutzerebene 2

Liebe Pia,

yeah! Ich habe es vor einigen Tagen schon hoch erfreut gesehen. Erst konnte ich es nicht so recht glauben und dachte der Alkohol spiele mir einen Streich. ;-)

1000-Dank dafür! Ich denke es war nicht nur mein Wunsch. Das macht mich wirklich sehr froh.

cheers
Philipp

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@philipp42 haha das freut uns sehr zu hören :slight_smile:

Benutzerebene 2

@Pia.Deezer jetzt müssen nur noch die iOS- und Android-Apps nachgepflegt werden! ;-)

cheers
Philipp

PS: Hab ihr auch negative Kommentare zur Änderung bekommen? Ich kann mir da schon den einen oder anderen Hater (bewusst männlich gehalten) vorstellen. :-(

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@philipp42 das werden sie :) 

Ja, mir ist bisher einer begegnet - manche Leute haben Probleme…wie schaffe ich Probleme, wenn keine vorhanden sind...

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Ich muss ehrlich sagen, dass ich überrascht war von der Änderung. Nicht, dass ich etwas dagegen habe, aber ich brauche noch immer, um mich daran zu gewöhnen. Ist mir so auch bei noch keinem anderen Streaming Dienst untergekommen, als ich diese getestet hatte. Ist aber auch schon wieder ein paar Tage her. Hut ab, dass ihr diesen Schritt gewagt habt. :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Spotify macht das seit kurzem auch so, ich weiß aber nicht, wer zuerst damit anfing. :wink:

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Alles klar. Spotify habe ich mir in der Tat bereits einige Wochen nicht mehr angeschaut. :)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@DenalB @bluezzbastardzz im Englischen sind Künstlerinnen automatisch im Begriff artists inbegriffen - wär schön wenn das im Deutschen direkt auch so wäre. Ich finde es gibt Wichtigeres als diese Diskussion um Endungen - zum Beispiel dass wir weibliche Künstlerinnen einfach genauso zelebrieren wie männliche indem wir ihre Musik hören und zu ihren Konzerten gehen :dancer_tone3:

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

zum Beispiel dass wir weibliche Künstlerinnen einfach genauso zelebrieren wie männliche indem wir ihre Musik hören und zu ihren Konzerten gehen :dancer_tone3:

Du sagst es! :)

Benutzerebene 1

Ich möchte keine Künstler*innen einfach nur Künstler (ganz gleich ob Männlein oder Weiblein)

oder kann ich das Interface wenigsten aus EN umstellen??

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @albi ich verstehe ganz ehrlich nicht warum es Nutzer juckt, dass auf jeden Fall nur Künstler oder auf jeden Fall Künstler*innen angezeigt werden muss. Meiner Meinung nach gibt es sehr viel Wichtigeres im Leben und auch sehr viel Wichtigeres worum wir uns bei Deezer kümmern müssen. 

Schließe dich doch bitte der Diskussion in diesem Thema an, ich bin da wirklich die falsche Ansprechpartnerin, weil es mich einfach nicht interessiert. Vielen Dank

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Sprache umstellen sollte in den Kontoeinstellungen gehen:

https://www.deezer.com/account

Lustigerweise und ganz “Deezer-like”: Die Option gibt es nur im Webplayer, gilt aber hauptsächlich für die Desktop-App und kann anscheinend gegebenenfalls im Browser durch dessen Spracheinstellungen “überstimmt” werden. Bei mir steht z.B. Deutsch im Deezer-Webplayer, wobei trotzdem und tatsächlich Englisch in Opera benutzt wird, dann natürlich mit “Artists” statt “Künstler*innen”. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Benutzerebene 3

Hallo,

wer ist denn für die deutsche Übersetzung des UI verantwortlich?
Derjenige scheint zu denken, es mit dem sprachverhunzenden Gendersternchen irgendwem Recht machen zu müssen. Bitte laßt das. Es ist einfach nur blöde. Die deutsche Sprache kommt gut mit dem generischen Maskulinum aus, das übrigens niemanden ausschließt. 

Für Interessierte empfehle ich hierzu dieses Video: 

 

Benutzerebene 3

Ich wünsche mir, dass ich die jüngst eingeführte mit Stern verlängerte weibliche Bezeichnung optional abschalten kann und stattdessen wieder die kürzere und deutlich lesbare neutrale Bezeichnung angezeigt bekomme.

Durch längere Texte in der Oberfläche ist kein funktionaler Mehrwert zu erreichen, zudem leidet die Usability.

Unabhängig davon könnten sich natürlich männliche und nicht binärgeschlechtliche Nutzer nun benachteiligt fühlen, da statt der neutralen Bezeichnung nur die weibliche Bezeichnung verwendet wird.

 

 

 

Benutzerebene 5
Abzeichen +2

Hallo,

Jetzt ist das hier schon das dritte Thema gefühlt.

Erst wollten Nutzer, dass Künstler*in unbedingt haben und jetzt doch wieder Künstler oder gar noch was anderes?! Mein Gott Leute ist, gibt wirklich wichtigeres als das man drüber diskutiert  Künstler oder damit sich das weibliche Geschlecht nicht benachteiligt füllt, nimmt man jetzt “Künstler*in”

Und jetzt sind immer noch nicht alle zufrieden und wollen das man es einstellen kann..

Man habt ihr nichts besseres Zutun? 

@Pia.Deezer Ich bin dafür wir machen hier nee Diskussion auf, doch kommen alle Rein die rein thema aufmachen oder offen haben ob nun “Künstler oder Künstlerin” dann könnt ihr euch darüber Streiten ob man nun Künstler oder doch besser Künstlerin schreibt.. und was macht ihr mit denen die “divers” sind? also ich finde @Pia.Deezer  wir machen das jetzt so “Künstler*in*divers” damit sich die “divers” nicht benachteiligt werden:laughing::joy: .

 

@alle Ich hoffe, ihr merkt jetzt mal wie albern was so langsam wird. Ich glaube, es wird Zeit das Corona vorbeigeht damit ihr wieder arbeiten könnt..

 

Grüße Sebastian

Benutzerebene 3

Wenn die Nutzbarkeit einer Software durch eine Änderung (die augenscheinlich von Einigen für notwendig erachtet wird) schlechter wird, sollte es zumindest die Möglichkeit geben, die bessere Nutzbarkeit wiederherzustellen, da mir diese wichtiger ist, als eine verlängerte weibliche Bezeichnung.

 

Übrigens, “divers” alleine reicht nicht. Es gibt auch männliche Künstler, die dementsprechend als “Künstler*er” und plural “Künstler*eren* zu bezeichnen wären. Als neutrale Bezeichnung wäre dann “Künstler*es” und “Künstler*essen” zu verwenden.

 

Folglich stünde dann - bei vollständiger genderkonformer Darstellung dort “Diese*n*s Künstler*in*er*es*divers nicht empfehlen” oder “Weitere*r*s Künstler*innen*eren*essen*diversen”.

 

Da ich dies so nicht sehen möchte, würde ich eine Option zur Abschaltung dieser Schreibweisen und damit zur alleinigen Darstellung der neutralen Schreibweise “Künstler” sehr begrüßen.

Benutzerebene 3

Bisher habe ich keine Antwort auf meine Frage erhalten, deshalb werde ich sie nochmals präziser stellen und weitere Fragen dazupacken.

 

Wer ist für die deutsche Übersetzung der UI verantwortlich? Wie erreicht man diese Person, bzw. dieses Team? Wer entscheidet, welcher ideologisch verqueren Idee die Sprache dort folgt? Was qualifiziert diese Person dazu, solche Entscheidungen zu treffen?

 

Wenn Ihr schon alle Nutzer mit deutscher UI zwingen wollt, diese infantile Verhunzung der Muttersprache über sich ergehen zu lassen, dann ermöglicht wenigstens das Umstellen der Sprache in allen App-Versionen. Ich würde dann lieber Englisch lesen als diesen kranken Mist.

Und jetzt bitte nicht “die Sprache holt sich die App in den Systemeinstellungen”. Im Browser kann ich die Sprache wählen, das funktioniert. Aber in der Windows Desktop-App schon nicht mehr und in Android auch nicht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @strchr, hallo @samhain vielen Dank für die genaueren Erläuterungen weshalb dies für euch ein Problem darstellt. Wir dürfen keine persönlichen Kontakte in der Öffentlichkeit teilen, aber ich habe eure Anliegen jetzt an das entsprechende Team weitergeleitet. Sobald ich diesbezüglich mehr weiß, werde ich mich wieder bei euch melden. Entschuldigt bitte für die Umstände und vielen Dank für eure Geduld. 

Benutzerebene 1

Seit 10 Monaten geht in verschiedenen Autos automatisch das Wiederholen und die Zufallswiedergabe an. NEU ist, dass man jetzt auch nicht mehr Vor- und Zurückspulen kann bzw. nur mit fast 5 Sekunden Verzögerung. Offenbar ist es weitaus wichtiger Gändersternchen einzufügen als, dass man Bugs und Buginnen fixt...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hi @Markus Wolf gerne kannst du dich der Diskussion in diesem Thema hier anschließen. 

Welches Betriebssystem hast du auf deinem iPhone installiert? Wenn es für dich ok ist, update doch bitte auf iOS 13, dann sollte alles reibungsloser funktionieren :wink:  Bitte beachte aber, was ein Betriebssystem Update alles mit sich bringt und überlege gut bevor du eine Entscheidung triffst. Vielen Dank

Benutzerebene 2

> Künstler*innenübersicht

> Auch von diesem*r Künstler*in

 

Nutze Deezer eigentlich sehr gerne. Auch meine Frau und meine beiden Töchter. Keiner hat sich jemals über die 'Künstlerübersicht' beschwert.

Wie kommt man also auf die Idee, solch unlesbares Zeug in die App einzubauen? 

In der englischen oder polnischen Sprache ist dieser Unsinn erst gar nicht möglich. Besser so. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @NetSpade ich verstehe ganz ehrlich nicht warum es Nutzer juckt, dass auf jeden Fall nur Künstler oder auf jeden Fall Künstler*innen angezeigt werden muss. Meiner Meinung nach gibt es sehr viel Wichtigeres im Leben und auch sehr viel Wichtigeres worum wir uns bei Deezer kümmern müssen. 

Schließe dich doch bitte der Diskussion in diesem Thema an, ich bin da wirklich die falsche Ansprechpartnerin, weil es mich einfach nicht interessiert. Vielen Dank

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Deezer hat übrigens nicht allein entschieden, dies nun so umzusetzen. Es bringt also nichts, sich bei Deezer zu beschweren. :wink:

 

Benutzerebene 3

Hallo @NetSpade ich verstehe ganz ehrlich nicht warum es Nutzer juckt, dass auf jeden Fall nur Künstler oder auf jeden Fall Künstler*innen angezeigt werden muss. Meiner Meinung nach gibt es sehr viel Wichtigeres im Leben und auch sehr viel Wichtigeres worum wir uns bei Deezer kümmern müssen. 

Schließe dich doch bitte der Diskussion in diesem Thema an, ich bin da wirklich die falsche Ansprechpartnerin, weil es mich einfach nicht interessiert. Vielen Dank

Daß es Wichtigeres gibt kann man immer sagen. Das macht es zu einem schwachen Argument. Das hier ist das Deezer-Forum, also darf man doch wohl über Deezer reden und nicht nur über den Sinn des Lebens. Die unsinnige Einführung des Ideologie- und Gendersternchens ist durchaus berechtigte Kritik. Sie als unsinning und unwichtig abzutun passt genau in das Denkschema derer, die den Genderunsinn propagieren.

 

Deezer hat übrigens nicht allein entschieden, dies nun so umzusetzen. Es bringt also nichts, sich bei Deezer zu beschweren. :wink:

 

Spotify ist mir egal, benutze ich nicht.
Unsinn mit dem Unsinn anderer zu entschuldigen wird zwar gern gemacht, ist nicht überzeugend. Man darf Dinge ruhig besser machen als die anderen.
Und zu sagen, dass es nichts brächte, sich bei Deezer zu beschweren, weil Spotify das auch so macht ist nun wirklich großer Quatsch. Soll ich jetzt als Deezer-User im Spotify-Forum meinen Unmut äußern? Nur mal zur Erinnerung: Ich zahle für diesen Dienst. Ich tue Deezer einen Gefallen, nicht Deezer mir.

Pia & Denal: Auf meine weiter oben gestellten Fragen habe ich immer noch keine Antwort erhalten.
Ihr habt euch das ober verlinkte Video nicht angesehen, es wäre aber gut für euch, denn dann würdet ihr verstehen, worum es hier geht.

 

Im Übrigen gibt es hier einen Thread mit gerade mal 4 votes für diese Änderung, s.o.. Es war also nicht so, dass man großen Druck hatte, diesen Quatsch einzuführen. Hier im Thread finden sich bereits 5 Leute, die die Änderung schlecht finden, also eine mehr, als die 4 die dafür gestimmt haben.

Antworten