Neu

Deezer Flow vs. Downloads


Benutzerebene 1
Abzeichen

Hi, 

Ich versuche jetzt nochmal einen neuen Anlauf…

Bitte, bitte trennt die Downloads von der Liste der Lieblingsalben. Es es ist nicht logisch und führt zudem zu Problemen mit dem Deezer Flow…

Jedes Mal, wenn man ein Album herunterlädt, wird dieses automatisch zu den Lieblingsalben hinzugefügt, was an sich schon unlogisch ist.

Man kann es zwar wieder von den Favoriten entfernen, aber dann wird auch automatisch der Download wieder gelöscht…

Wenn man den Download dann einfach nur löscht, bleibt das Album allerdings als Lieblingsalbum markiert.

Das ganze führt dann offensichtlich dazu, dass auch der Deezer Flow ständig Songs mit aufnimmt, die heruntergeladen wurden... wahrscheinlich weil sie automatisch mit einem Herz markiert wurden.

Es nervt tierisch.…

Bitte erfasst die Downloads irgendwie separat. Diese Herz Funktion ist doch dazu da, damit die Benutzer selbst wählen können, welche Songs oder Alben sie am liebsten mögen. Wenn die App das bei den Downloads automatisch tut, werden damit die Lieblingssongs und Lieblingsalben verfälscht und die App nimmt dem User die Entscheidung vorweg, ob er die Musik mag. Es grenzt schon an Bevormundung.

 

Vielleicht wird's an einem Alternativbeispiel noch deutlicher...Netflix zum Beispiel.

Man fährt in den Urlaub und lädt sich bei Netflix noch schnell ein paar Filme herunter, die man dann abends schauen kann.

2 von 3 Filme waren allerdings schlecht und man löscht die Downloads anschließend wieder. Bei Netflix will man doch auch nicht, dass die App den heruntergeladenen Filmen automatisch einen Daumen hoch vergibt und somit die zukünftigen Film Vorschläge beeinflusst...

 

Wenn ich mich recht erinnere, liegt diese Verknüpfung bei Deezer irgendwie daran, dass die Downloads nur eine "gefilterte Sicht" auf die Lieblingsalben und -songs sind.

Das mag ja sein, ist dann aber leider extrem unschön gelöst und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es ein Ding der Unmöglichkeit wäre, das technisch irgendwie anders zu gestalten.

 

Gruß Jochen


9 Antworten

Moin,

Sehr gute Idee, ist mir auch schon aufgefallen, aktuelle behelfe ich mir mit einem Workaround in dem ich eine Playlist habe die "ToBeHear" heißt.

Benutzerebene 1
Abzeichen

Moin,

Sehr gute Idee, ist mir auch schon aufgefallen, aktuelle behelfe ich mir mit einem Workaround in dem ich eine Playlist habe die "ToBeHear" heißt.

 

Ja, anders funktioniert es leider aktuell auch nicht.

Aber es sollte ja auch nicht Sinn der Sache sein, dass man für seine Favoriten eine extra Playlist anlegen muss, wenn es doch dafür "eigentlich" dieses Herz gibt, um damit die Lieblingsalben , -songs oder -interpreten zu markieren.

Bei Songs klappt das mit einer extra Favoriten-Playlist ja noch halbwegs als Workaround.

Aber spätestens für Alben kann man  das eigentlich schon wieder knicken.

 

In meinen Augen kann man  es drehen und wenden, wie man will, es ergibt einfach keinen Sinn, Downloads automatisch als Favoriten zu markieren.

Bei diesem Überangebot an Interpreten, Alben oder gar Musikstilen in heutigen Musik Streaming Diensten kann man doch nicht pauschal davon ausgehen, dass ein User jedes heruntergeladene Album automatisch zu seinen Lieblingsalben zählt. 

Es verlockt doch viel eher dazu, hier und da mal einzelnen Alben herunterzuladen für unterwegs, um mal in etwas neues reinzuhören, ohne zu wissen, ob man es mag oder nicht.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Es stimmt, daß heruntergeladene Alben automatisch zu den Favoriten hinzugefügt werden. Der Gedanke dahinter mag sein, sie schnell wiederfinden zu können, falls sie verloren gehen, z.B. durch Neuinstallation, ein Update, Cache leeren usw.

Der Algorithmus für den Flow und andere Empfehlungen wird dadurch natürlich beeinflusst, was man vielleicht nicht will. Man kann allerdings einfach das Album nach dem Download mit einem Klick wieder aus den Favoriten entfernen, muss dann allerdings jedes Mal daran denken.

Am besten wäre wohl eine Abfrage nach jedem Download, ob das Album/die Playliste zu den Favoriten hinzugefügt werden soll oder nicht - oder eine permanent abgespeicherte entsprechende Einstellung.

Benutzerebene 1
Abzeichen

(...) Man kann allerdings einfach das Album nach dem Download mit einem Klick wieder aus den Favoriten entfernen, muss dann allerdings jedes Mal daran denken.(....)

 

Leider falsch, denn genau das geht eben leider nicht .… Weil dann nämlich automatisch auch der Download wieder gelöscht wird...

Denn da greift wieder das Problem, dass die Downloads und Lieblingsalben im Hintergrund verknüpft sind.

Das ist der Knackpunkt.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Merkwürdig, bei meinem Test gestern nicht, ich habe eine Alan Parsons-Kompilation mit der Desktop-App 4.20.40 für Windows 10 heruntergeladen, meine Internetverbindung getrennt, das Album offline angehört und aus den Favoriten entfernt. Jetzt ist es immer noch im Ordner Downloads vorhanden mit grünen Punkten pro Track und auch nicht automatisch wieder in meinen Album-Favoriten enthalten, obwohl ich Deezer zwischendurch beendet und neu gestartet habe.

Der Anzeige-Fehler von nur 40 gespeicherten Alben in meinen Favoriten ist übrigens immer noch da - um wieder alle sehen zu können, müsste ich den Cache leeren, was natürlich den Download löschen würde.

Und die offline angehörten Songs wurden nicht zu Last.fm gescrobbelt, was ich noch in die entsprechende FAQ als weitere Macke reinschreiben muss.

Benutzerebene 1
Abzeichen

Okayyy...ich merke gerade, dass ich gar nicht erwähnt habe, dass ich explizit die Android App meine xD

Ich ergänze es mal im Eingangspost.

Sorry

Benutzerebene 1
Abzeichen

Hi, 

Ich versuche jetzt nochmal einen neuen Anlauf…

Bitte, bitte trennt die Downloads von der Liste der Lieblingsalben. Es es ist nicht logisch und führt zudem zu Problemen mit dem Deezer Flow…

.................

 

Gruß Jochen

 

Ich meine die Android App!!!

Kann das nicht mehr editieren ^^

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

OK, dann ist das wohl ein spezielles Android- und wahrscheinlich auch iOS-Problem. Ich habe den Support benachrichtigt, damit das noch ergänzt wird.

Inzwischen hat auch ein anderer Android-User das Problem bestätigt.

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Hallo @bollerjochen, vielen Dank für diesen Beitrag, der Vergleich mit Netflix macht es sehr deutlich und ich bin auch einverstanden :slight_smile:  Was du geschrieben hast, betrifft spezifisch die Android App bzw. die iOS App, aber es könnte auch auf der Desktop App einfacher sein. Aus diesem Grund denke ich nicht, dass dein Eingangspost bearbeitet werden muss. Falls du und @bluezzbastardzz meint, es ist trotzdem besser, können @Andriana.Deezer  und ich es editieren, einfach Bescheid sagen :wink:

Antworten