Angepinnt

Alexa und Google Assistant für die ganze Familie


Benutzerebene 7
Abzeichen
Für diejenigen, die ihre Leidenschaft für Musik mit der ganzen Familie teilen, gibt es eine neue und leichtere Möglichkeit dies über Sprachassistenten zu tun: Alexa und Google Assistant Geräte bieten Deezer Family Abonnenten jetzt die Möglichkeit, sich mit allen Profilen - nicht nur dem Hauptprofil - zu verbinden.

Ok...was soll das heißen?
Das bedeutet, dass alle Nutzer derselben Deezer Family jetzt gleichzeitig auf ihren Sprachassistenten streamen können. Cool, oder?

Wie mache ich das?
Wenn du bereits ein Profil innerhalb eines Deezer Family Kontos hast, musst du einfach die Verbindung zwischen dem Deezer Konto und Alexa/Google Home aufheben und das Deezer Konto danach erneut verknüpfen. Wähle dann das Profil deiner Wahl aus.
Falls du dein Deezer Family Konto zuvor noch nie verbunden hattest, wird dir diese Option direkt angezeigt sobald du eine Verbindung herstellst.

Gefällt mir.
Wir freuen uns, wenn es euch genauso gut gefällt wie uns 🙂 Diese Integration ist Teil unseres Ziels Wünsche unserer Nutzer umzusetzen. Wir haben uns Rückmeldungen zu diesem Thema aus aller Welt angehört und dann Ressourcen für genau diese Verbesserung erkämpft.

Na, was wird der erste Song sein, welchen ihr mit euren Family Profilen abspielen werdet? 👨👩👧👦

10 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +1
Vielen Dank an das gesamte Deezer Team für diese Verbesserung! 👍
Daher das der Deezer Family Account Support bei Alexa jetzt exestiert habe ich folgende Idee.
Man kann leider nur das Amazon Konto mit einem Deezer Profil Verknüpfen, aber manche haben mehrere Echos zu Hause und benutzen daher auch verschiedene Profile daher bitte ich um eine Möglichkeit die verschiedenen Profile mit verschiedenen Echos unter einem Amazon Konto zu verknüpfen.
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hi @Eric.kade bitte in dem Fall einfach jedes Profil mit einem anderen Amazon Konto verbinden oder wenn nötig ein neues Amazon Konto eröffnen. Dann könnt ihr mit verschiedenen Profilen gleichzeitig auf mehreren Echos Musik hören 😉
Hallo...
das ist ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung. Deezer hat sich da zur Konkurrenz ja lange etwas schwer getan, da ja „nur“ einzelne Profile und nicht Accounts für Deezer Family genutzt werden.
Kommt der Schritt evtl. bald auch auf Sonos Systemen? Denn dort gibt es eben genau das gleiche Problem, dass nur das Hauptprofil mit den Accountdaten für die Anmeldung genutzt werden kann.
Grüße,
Ralf
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo @Superschlumpf siehe dazu mein Kommentar zum Thema Profilwechsel auf SONOS ermöglichen (Deezer Family) 😉

Hallo!

Grundsätzlich funktioniert es hier gut, die Family Profile mit Google Home Minis zu verbinden, aber ich habe folgendes Problem:

Mein Kind hat ein Kids-Profil und kann über die Sprachabfrage nun doch Lieder abspielen, die eigentlich gesperrt sein sollten (in der App sind diese Lieder nicht auffindbar, wenn man sein Profil nutzt). Es wird auch definitiv sein Profil verwendet, da die Lieder bei ihm unter "Zuletzt gehört" auftauchen. 

Filtern die Kids Profile auf Google Home/Echo also nicht den Inhalt?

Wäre blöd, da die Kinder hier fast ausschließlich über Sprachassistenten hören, da sie ansonsten keine eigenen Geräte besitzen...

Mit einem Echo Dot das gleiche Problem... Das Kind kann alles mögliche abspielen, was über die App nicht geht...

Benutzerebene 7
Abzeichen

Hallo @Liv danke, dass du uns diesbezüglich kontaktiert hast und Bescheid gegeben hast. Ich habe direkt das zuständige Team gefragt. Kannst du bitte nochmal überprüfen, ob sie ganz sicher mit einem Deezer Kids Profil verbunden sind?

Wenn ja, kannst du mir bitte Beispiele von Inhalten nennen, welche deine Kinder auf Google Home und Amazon Echo abspielen können, welche nicht im Deezer Kids Profil sind? Vielen Dank 

Ich hatte extra nochmal die Verbindung zum jeweiligen Gerät gelöst und wieder verbunden, aber die Geräte scheinen mit dem Kinder-Account verbunden. Alle Lieder tauchen auch im Kinderprofil in "Gehörte Lieder" auf.

Mein Sohn, gerade 7, stellt sich oft vor das Gerät und sagt "Spiele <Schimpfwort>". Dementsprechend sind seine direkt angewählten Lieder solche wie "Schatz, du Arschloch" von Weekend, "Ich muss Scheissen" von schmutzige Taten, "Scheisse, Scheisse, Scheisse" von den Wise Guys oder "1000 liebe Worte" von den Prinzen (von dem er weiß, dass Schimpfwörter drin vorkommen). Das mögen nicht die allerschlimmsten Lieder sein, aber ich möchte nicht, dass er die schon hört.

Zusätzlich muss er die Tage auch irgendeine automatische Playlist angemacht haben, weil nun auch eigentlich ausgegraute Titel wie  "Mörder" von PA Sports "kafa Leyla" "sero El Mero" und weitere auftauchen. Nichts davon ist in der App auffindbar (oder für Kinder unter 12 geeignet). 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Hallo @Liv vielen Dank für die detaillierten Informationen. Ich habe diese wortwörtlich an das zuständige Team weitergeleitet und werde mich melden sobald ich mehr weiß. Vielen Dank für deine Geduld

Antworten