Beantwortet

Flow Funktion kaum zu gebrauchen


Seit einigen Tagen spielt Deezer in der Flow Funktion permanent dieselben Lieder in gleicher Reihenfolge ab! Cache gelöscht, keine Änderung. Was kann man noch sonst machen?

LG

icon

Beste Antwort von Andriana.Deezer 4 September 2020, 10:23

Hallo @Kitrynski , danke, dass du uns diesbezüglich kontaktiert hast.

Könntest du bitte die folgenden Fragen beantworten, damit wir ein besseres Verständnis für die Situation haben:

  • Was ist die Marke und Modell des Gerätes, mit dem du Probleme hast?
  • Welche Version des Betriebssystems (Android, iOS, Windows) hast du installiert?
  • Welche Deezer-Version hast du installiert?
  • Verwendest du eine SD-Karte?

Sobald wir deine Antworten erhalten haben, können wir dir weiterhelfen.:slight_smile:

Original anzeigen

25 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Hallo @Kitrynski , danke, dass du uns diesbezüglich kontaktiert hast.

Könntest du bitte die folgenden Fragen beantworten, damit wir ein besseres Verständnis für die Situation haben:

  • Was ist die Marke und Modell des Gerätes, mit dem du Probleme hast?
  • Welche Version des Betriebssystems (Android, iOS, Windows) hast du installiert?
  • Welche Deezer-Version hast du installiert?
  • Verwendest du eine SD-Karte?

Sobald wir deine Antworten erhalten haben, können wir dir weiterhelfen.:slight_smile:

Benutzerebene 2
Abzeichen

@Andriana.Deezer das Probleme habe ich auch. Flow wiederholt sich bei mir ebenfalls sehr, serf oft. Dazu ist jedes dritte Lied bei mir eins aus meinen Lieblingssongs. Zwar mag ich die, bei Flow suche ich jedoch eher Inspiration. 

Bei mir ist das auf allen Clients so.

-Win 10 Desktop Client

-Chromecast gestreamt per Pixel 1 XL

-Native Android App auf Pixel 1 XL

-Und per BlueOS kommend vom NAD T 777 V.3

BG

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @HoneyBadger, zum FLOW habe ich just gestern einen Artikel geschrieben:

https://de.deezercommunity.com/kontoinformationen-und-favoriten-145/tipp-das-maximum-aus-flow-herausholen-24438

Vielleicht ist das ja hilfreich für dich.

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hallo @HoneyBadger, zum FLOW habe ich just gestern einen Artikel geschrieben:

https://de.deezercommunity.com/kontoinformationen-und-favoriten-145/tipp-das-maximum-aus-flow-herausholen-24438

Vielleicht ist das ja hilfreich für dich.


Jo, den hatte ich gelesen. Deine Tipps berücksichtige ich auch schon eine ganze Zeit. Mich nervt das irgendwie recht häufig. Generell bekomme ich Deezer nur schwer auf meine Vorlieben angelernt. Obwohl ich es schon Monate nutze. Bei Spotifiy hat das keine zwei Wochen gedauert und ich war glücklich. Hab da fast nie was skippen müssen. Spotify kann dafür keine Qualität liefern. Irgendeinen Tod muss man scheinbar immer sterben. Qobuz zum Beispiel. Top Klang. Aber keinerlei dynamische Playlists. Community schon mal gar nicht. Tidal hat ein mieses Mastering. Jeder 10 Titel ist dort verrauscht. :joy:

Hätte Spotify ein HiFi-Angebot wäre ich wieder da. Hauptsächlich wegen Algorithmen und der vielen Community Playlists.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Mal so gefragt:

Wie ist das Verhältnis zwischen Lieblingssongs und ausgeschlossenen Titeln?

Bei mir sind es 641 Lieblingstitel und 447 Ausgeschlossene.

Mein FLOW hat sich tatsächlich in den letzten 3 Monaten massiv verbessert → ich bekomme immer wieder ganz tolle Musik serviert, dass es richtig Spaß macht, einfach mal laufen zu lassen… (irgendwie doppeldeutig jetzt… :rofl: )

Benutzerebene 2
Abzeichen

Mal so gefragt:

Wie ist das Verhältnis zwischen Lieblingssongs und ausgeschlossenen Titeln?

Bei mir sind es 641 Lieblingstitel und 447 Ausgeschlossene.

Mein FLOW hat sich tatsächlich in den letzten 3 Monaten massiv verbessert → ich bekomme immer wieder ganz tolle Musik serviert, dass es richtig Spaß macht, einfach mal laufen zu lassen… (irgendwie doppeldeutig jetzt… :rofl: )


Kann ich dir gerade leider nicht sagen. Du hast ja schon meinen anderen Thread bzgl. der Lizenz gesehen. Komme nicht an die KOs. Aber ich gebe dem Feature gerne nochmal eine Chance und schmeiße inflationär raus und schaue, was passiert. Ggf. komme ich dann nochmal in ein paar Wochen nerven. ;)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

HoneyBadger schrieb:

Aber ich gebe dem Feature gerne nochmal eine Chance und schmeiße inflationär raus und schaue, was passiert. Ggf. komme ich dann nochmal in ein paar Wochen nerven.

Inflationär rausschmeißen ist genau der richtige Ansatz. :grinning:

Und: Du nervst ganz und gar nicht.

 

Benutzerebene 2
Abzeichen

Was ich aber auch immer wieder feststelle, und das finde ich sehr merkwürdig, ist das Genres gemischt werden.

Ich höre eigentlich alles querbeet. Von Klassik über Old Shool Hip Hop über Techno zu Metall kann da alles mal vorkommen. Meine Lieblingsplaylist aus Absurdistan ist der Minimal Techno Flow.

Ich mag beispielsweise besagten Minimal. Aber auch Luduvicio Einaudi. In dem Flow kommt immer beides mehr oder weniger zuverlässig abwechselnd. Auch, wenn ich beides mag, höre ich, wenn mir nach Minmal ist, lieber Minimal statt Klassik.

Habe das bei einigen Flows. Da kommt recht regelmäßig was, was überhaupt nicht zur Auswahl passt. Häufig kippt Flow auch plötzlich einfach.

Ich suche mir einen Rock Flow und lasse laufen. 10 bis 20 Lieder lang alles gut. Ich drücke nichts. Und plötzlich kommt Hip Hop. Dann meist auch immer wieder vom selben Künstler. Das nervt mich seit Monaten. :D

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hmm, also jetzt stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Reden wir nicht über den FLOW hier?

 

Was genau meinst du? Hast du mal paar Screenshots?

Benutzerebene 2
Abzeichen

Leider nein. Wegen der Lizenzsache. Kann die Stimmung nicht ändern.

Ich starte Flow. Und geh dann auf Stimmung ändern. Da suche ich mir “Minimal” raus. Den meine ich exemplarisch.

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hab gerade nochmal den PC neugestartet. Diesmal hat es, zumindest bis jetzt, geholfen.

Dieser hier: https://deezer.page.link/VZibQsxxKUZnjQfa6

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

OK alles klar, du meinst die verschiedenen individuellen Mixe.

Ja, wie sage ich es diplomatisch… damit werde ich persönlich nicht warm, da mir dort tatsächlich auch (noch) viel unbrauchbares Zeug geliefert wird.

Ich bin eher im großen FLOW unterwegs. :wink:

Benutzerebene 2
Abzeichen

Und da liegt der Hund begraben. Ich bin mehr so der “Jetzt habe ich Bock auf neues aus Genre X”-Hörer. Das Flow-Verhalten beißt sich da extrem, mit dem, was ich suche. Und das ist der Punkt, wo Spotifiy seit Jahren schon um Welten besser ist. Mit Big Data müsste da eigentlich was zu machen sein. Die Frage ist halt, worüber die Programmierer hier die Empfehlungen generieren. Für mich wirkt es immer so, als wäre es statischer, als man erst einmal glaubt. Also eher pseudodynamisch. Würde mich interessieren, welche Technik tatsächlich dafür verwendet wird. Ich vermute, es sind hauptsächlich Primärschlüssel des Tracks und eine Genreableitung. Also, “ähnlich wie”, plus Ausschluss durch den Flow. Deep Learningansätze wäre sicherlich effektiver. Nichts geht über Schwarmintelligenz. :D

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ob sich die Deezer-Entwickler hier wirklich in die Karten gucken lassen? I don’t know.

Vielleicht kann @Kevin Deezer ja ein paar Infos liefern und/oder alternativ Infos im Entwicklerteam einsammeln. :relaxed:

Benutzerebene 2
Abzeichen

Zu sagen, welche grundlegende Technik dahinter liegt, hat ja noch nichts mit “in die Karten gucken lassen” zu tun. Code kann man damit noch lange nicht klauen. Man kann nur verstehen, wie der Algorithmus im ganz Groben arbeitet. ;)

Benutzerebene 1
  1. Es kann vorkommen, dass Songs und Künster empfohlen werden, die bereits als “nicht mehr empfehlen” gesetzt wurden. Oder die Option “nicht mehr empfehlen, Künstler und Song” ist im Smiley-Menü gar nicht mehr ersichtlich, also kein abwählen mehr möglich, das wurde hier schon vor einem Jahr disktutiert, der Fehler schient wohl noch nicht ganz behoben zu sein?
  1. Ich höre grundsätzlich nur Musik von vor einigen und vor vielen Jahren, im Bereich Jazz, Alternative, Old-Shool HipHop und SingerSongwriter. Warum mir dann plötzlich der ganze neumodische Autotune-Kommerz-Pseudo-Launch-Popstimmchen-HipHop und Justin Bieber!!! vorgeschlagen wird, ist mir schleierhaft. Irgendwie wie bei Spotify, mich dünkt da mischen einfach grosse Player mit und der Flow ist nicht wirklich ein User-Flow, sondern ein Kommerz-Flow?

 

 

Benutzerebene 2
Abzeichen

Habe mal wieder den Hauptgewinng im Bullshitbingo gewonnen.

 

Aktuell soll laut Flow folgendes laufen:

Visuelle Anzeige

Abgespielt wird tatsächlich allerdings Metal. Es handelt sich um einen Track, den ich selbst nicht kenne. Schlecht finde ich den zwar nicht unbedingt, hat aber mal so gar nichts mit dem Genre Techno zu tun.

Laut Soundhound wird gerade Jumpdafuck von Soulfly abgespielt. Flow behauptet also aus dem Genre ein Lied von Booka Shade zu spielen (ruhig) und aus den Lautsprechern kommt übelster Metall.

So ein funky verhalten habe ich ziemlich regelmäßig clientunabhängig. Zum kotzen...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @HoneyBadger und @dee_dirk, eure ganze Unterhaltung entdecke ich erst jetzt, dein Feedback ist ziemlich interessant @HoneyBadger, u.a. was die verschiedenen Musik-Streaming-Dienste betrifft. Ich habe das Gefühl, dass die meisten Nutzer den Flow entweder lieben oder hassen. Dieses Jahr haben wir ganz viel Feedback bekommen, zum Teil schlechtes, wie gesagt, und die Teams werden natürlich daran arbeiten, die Flow-Erfahrung zu verbessern. Es handelt sich auf jedem Fall um eine kontinuierliche Optimierung.

Zu sagen, welche grundlegende Technik dahinter liegt, hat ja noch nichts mit “in die Karten gucken lassen” zu tun. Code kann man damit noch lange nicht klauen. Man kann nur verstehen, wie der Algorithmus im ganz Groben arbeitet. ;)

→ Da hast du Recht :slight_smile:

Abgespielt wird tatsächlich allerdings Metal. Es handelt sich um einen Track, den ich selbst nicht kenne. Schlecht finde ich den zwar nicht unbedingt, hat aber mal so gar nichts mit dem Genre Techno zu tun.

Laut Soundhound wird gerade Jumpdafuck von Soulfly abgespielt. Flow behauptet also aus dem Genre ein Lied von Booka Shade zu spielen (ruhig) und aus den Lautsprechern kommt übelster Metall.

→ Das ist ja überarschend, sowas hatte ich nie vorher gehört. Danke für die Rückmeldung, ich werde es an das Team weiterleiten.

VG

Benutzerebene 2
Abzeichen

Hi @Kevin Deezer , habe noch ein Beispiel. Kürzlich habe ich den 2000er Mix gestartet. Es lief dann La Damnation de Faust, OP. 24 / Part 1 - Orchestre des Concerts Lamourex - 100 Meisterwerke der Klassik. Weder würde ich Klassik noch ein Stück von 1846 zu den 2000ern zuordnen.

Generell werde ich mit dem Flow weiterhin nicht warm. Deezer läuft bei mir mehrere Stunden am Tag. Ich habe mal versucht, ein Muster zu erkennen, wie Flow arbeiten könnte (meine Frage wurde leider nicht konkreter beantwortet...).

Subjektiv wahrgenommen, scheint es so zu sein, als hätte man hier ein 1:1:1 Pattern.

1 Titel aus den Lieblingssongs

1 Titel aus den gespeicherten Playlists, die jedoch nicht zu den Lieblingssongs sortiert worden sind

1 neuer Titel

Auffällig finde ich insb. die Wiederholungen bei den Lieblingssongs. Generell werden einige Titel anderen gegenüber scheinbar bevorzugt. Denn, es wiederholen sich mehr oder weniger immer wieder die selben Titel aus den Lieblingssongs bzw. bekannten Playlists im Flow, während andere quasi nie auftauchen. Das hat an einigen Stellen solche Ausmaßen angenommen, dass ich einige Lieder inzwischen nicht mehr hören kann, sodass sie vom Lieblingsong in die Blocklist gewandert sind.

Hier würde ich mir gerne mal selbst einen Blick verschaffen. Könnt ihr bitte einmal (gern irgendwie per PN) einen Auszug meiner Abspielstatistik zukommenlassen?

Interessanterweise lassen sich Wiederholungen teils sogar provozieren. Starte ich Deezer auf meinem Android Client (inzwischen gewechselt von nativer Android App bei Pixel 1 XL auf One Plus 8 Pro) und streame dann per Chromecast, kommt es regelmäßig dazu, dass die App nicht mehr mitbekommt, dass bereits gestreamt wird. Ich muss dann quasi Chromecast neu anwerfen. Lief der Stream vorher bpsw. über 20 Titel konstant, startet dieser dann wieder 20 Titel zuvor und durchläuft die gleiche Liste. Ich muss dann komplett alle Lieder überspringen, um wieder tatsächlich im Flow zu sein.

Grüße

PS: @dee_dirk  es sind inzwischen etwas mehr als 200 Lieder sowie einige Künstler ausgeschlossen. Nervt leider weiterhin unverändert.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @HoneyBadger, deine subjektive Wahrnehmung kann ich ansatzweise bestätigen.

Ich mache derzeit einen Flow-Test, in welchem ich täglich eine exakte Anzahl an Songs spiele und jeden davon dokumentiere und protokolliere.

Mit den Tagen konnte ich schon eine positive Veränderung feststellen. Im aktuellen Mittel habe ich knapp unter 50% Favoriten und knapp über 40% neue Songs. Der Rest ist Schrott und wird direkt per Dislike markiert.

Die von dir genannten Wiederholungen konnte ich auch feststellen. Dies ist besonders auffällig, wenn der Flow sehr lange läuft oder nach wenigen Stunden Pause erneut gestartet wird.

(aktuell knapp über 950 Lieblingssongs, knapp 1.400 ausgeschlossene Titel, knapp 80 ausgeschlossene Künstler)

Benutzerebene 2
Abzeichen

 

(aktuell knapp über 950 Lieblingssongs, knapp 1.400 ausgeschlossene Titel, knapp 80 ausgeschlossene Künstler)

 

Nüchtern betrachtet, zeigt das ja schon, dass der angewendete Algorithmus kernschrott ist. Der Vorteil von Big Data ist, dass man über Massendaten vieler User anhand weniger Interkation von folgenden Nutzern diese herausragend interpolieren kann. Und mit jedem User wird es besser. Was man hier jedoch tatsächlich machen muss, ist, selbst für maschinelles “Lernen” ( != big data) zu sorgen. Deine ca. !!3500!! Datensätze über die paar Genres sollten eigentlich längst für solide Prognosen sorgen können. Ich habe weder so viele Lieblingssongs noch so viele ausgeschlossene. Meine Ambitionen, dem nachzueifern, halten sich auch schwer in Grenzen. Letztlich will man meist Musik ja einfach nur laufen lassen und sich mit anderen Dingen beschäftigen, statt eben mit der sauberen Kategoriersierung, sodass man damit arbeiten kann. Technoligisch sind wir inzwischen viel weiter, als das man das noch für solide und gelungen umgesetzt bewerten könnte. Ein ekelhaft zutreffendes Profiling bei Facebook ist bspw. bereits anhand von ca. 300 Interaktionen möglich. Also 1/10 von dem, was hier fruchtlos betrieben werden muss. Und da reden wir von deutlich komplexeren Zusammenhängen. Die hier relevanten Daten sind doch recht klar und sortenrein.

Ich würde empfehlen, hier ein Daktylogramm über den Frequenzgang jedes Titels laufen zu lassen und dies mit Metadaten (Tags), Geodaten der User sowie den Interaktionen der User selbst per BI in Einklang zu bringen. Dazu noch die Communtiy weiter öffnen. Und das wird ein Selbstläufer. Würde man dann noch ein paar Parameter für die Gewichtungen von Entscheidungsparametern den User mitgeben, kann eigentlich nur noch ein angenehmes Look and Feel dabei herauskommen. Und ums “Feel” geht’s bei Musik wohl am Meisten. Aber mich fragt ja keiner…

Generell finde ich es merkwürdig, dass man hier so viel Potenzial ungenutzt liegen lässt. Ich bin nun ca. 1 Jahr bei Deezer. Und an dieser Front hat sich nichts spürbares getan. Dabei liegen so viele Daten vor…

Bin mal gespannt, wer es als erstes auf die Reihe bekommt. Spotify mit HiRes oder Deezer mit dem Algorithmus. Zum Gewinner wird defintiv mein Geld fließen. Mehr als eine Interimslösung ist das hier für mich zumindest nicht.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Also @HoneyBadger, Hut ab für deine sehr konstruktive Kritik, die @Kevin Deezer sehr wahrscheinlich auch an den richtigen Stellen im Hause Deezer platzieren wird.

Benutzerebene 2
Abzeichen

@dee_dirk ich würde eher sagen, er ignoriert es. Ziemlich aktiv ist er ja im Forum. Nur hier nicht.

Gewohnter Usus in der Softwareentwicklung.

Benutzerebene 2
Abzeichen

Heute habe ich das nächste Feature entdeckt. Flow wiederholt bei mir gerade immer wieder Pokerface von Lady Gaga. Da es als Hintergrundmusik lief, ist mir das erst nicht aufgefallen. Irgendwann habe ich mich gewundert, was das denn für eine lange Version ist. Dann habe ich genauer hingesehen. Endlosschleife. Musste den Flow neu anwerfen. Dann ging es wieder.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @HoneyBadger, leider habe ich viel aufzuholen, da ich am Ende des Jahres weg war. Nicht nur auf der deutschsprachigen Community sonder auch auf der französischsprachigen Community. Trotzdem, bitte entschuldige, dass ich noch nicht geantwortet habe. Es ist eigentlich kein leichtes Thema: Eine einfache Lösung, dass ich dir vorschlagen kann, habe ich derzeit nicht.  Dein Feedback leite ich gerne an das Forschungsteam weiter.

VG

Antworten