Beantwortet

Alexa Deezer Österreich (evtl. Homepod Mini)


Liebe Leute,

bin vor kurzem von Spotify auf Deezer geswitcht,  zu Family HiFi um genau zu sein. Meine Tochter versucht nun, den Deezer Skill für Alexa zu aktivieren, leider erfolglos:

Laut Amazon-Acc. ist der Skill aktiviert, in der Alexa-App jedoch kommt die Fehlermeldung “the skill no longer exits”.

Wurde die Unterstützung für Österreich gestoppt, oder welchen Grund kann das haben? Sie würde gerne zumindest einzelne Tracks oder Flow via Alexa wiedergeben lassen.

Ich habe für mich den Apple Homepod Mini anvisiert, kann jemand die Kompatibilität in Österreich (!) bestätigen? Nicht, dass ich mit das Teil umsonst hole...

 

Vielen Dank für eure Hilfe! 

 

icon

Beste Antwort von Laurin28 28 August 2021, 22:15

Guten Abend @AMIGA, meines Wissens nach sollte der Deezer Skill für Alexa auch in Österreich verfügbar und somit auch nutzbar sein. Möglicherweise ist es ein Bug und es hilft den Skill nochmal zu löschen und neu zu installieren. Natürlich kann es auch sein, dass der Skill nicht länger in Österreich angeboten wird aber dann sollte er eigentlich garnicht erst im Skill Store zu finden sein.

Deezer für den Apple HomePod ist in folgenden Ländern verfügbar: „Austra­lien, Deutsch­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­nien, Japan, Kanada, Mexiko, Spanien und den USA“.

Dies ist der Stand von vor ein paar Monaten und da man Deezer weiter ausrollen möchte bzw. in noch mehr Ländern für Apple HomePod Nutzer zur Verfügung stellen möchte, kann es gut sein, dass es mittlerweile auch in Österreich verfügbar ist.

Um auf Nummer sicher zu gehen empfehle ich dir dich noch einmal mit den selben Fragen beim Support zu melden, der sollte den aktuellen Stand der Dinge wissen. Hier geht es zum Support
Andernfalls kannst du natürlich auch einen HomePod bei Amazon bestellen und es einfach selbst einmal austesten. Und wenn es nicht funktioniert geht er halt zurück.

Original anzeigen

3 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +5

Guten Abend @AMIGA, meines Wissens nach sollte der Deezer Skill für Alexa auch in Österreich verfügbar und somit auch nutzbar sein. Möglicherweise ist es ein Bug und es hilft den Skill nochmal zu löschen und neu zu installieren. Natürlich kann es auch sein, dass der Skill nicht länger in Österreich angeboten wird aber dann sollte er eigentlich garnicht erst im Skill Store zu finden sein.

Deezer für den Apple HomePod ist in folgenden Ländern verfügbar: „Austra­lien, Deutsch­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­nien, Japan, Kanada, Mexiko, Spanien und den USA“.

Dies ist der Stand von vor ein paar Monaten und da man Deezer weiter ausrollen möchte bzw. in noch mehr Ländern für Apple HomePod Nutzer zur Verfügung stellen möchte, kann es gut sein, dass es mittlerweile auch in Österreich verfügbar ist.

Um auf Nummer sicher zu gehen empfehle ich dir dich noch einmal mit den selben Fragen beim Support zu melden, der sollte den aktuellen Stand der Dinge wissen. Hier geht es zum Support
Andernfalls kannst du natürlich auch einen HomePod bei Amazon bestellen und es einfach selbst einmal austesten. Und wenn es nicht funktioniert geht er halt zurück.

Vielen Dank für die Antwort.

Habe das Problem nun nach erneutem Misserfolg an den Support weitergeleitet.

ad HomePod Mini: 

In amazon sehe ich das Gerät nicht, liegt möglicherweise ebenfalls an regionalen Bestimmungen. Insofern der Deezer-Support die Kompatibilität für Österreich bestätigt, werde ich wie üblich via McSHARK (Stichwort regionalen Einzelhandel fördern) oder notfalls direkt bei apple kaufen. 

Werde hier berichten, sobald ich Antworten vom Support erhalten habe. 

So…

Zitat:

"Amazon Alexa ist leider in Österreich nicht verfügbar (https://support.deezer.com/hc/de/articles/115005965745-Amazon-Alexa). Deswegen erhaltest du diese Fehlermeldung.

Deezer auf Apple Homepod Mini sollte aber in Österreich funktionieren.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung."

 

 

OT:

Apple hat nach Markteinführung des Apple TV sehr lange gebraucht, um die Spracheingabe für Österreich freizugeben; beim Homepod Mini das gleiche Theater. Möglicherweise ist das so zu begründen, dass eine fehlerfreie Funktion aufgrund teilweise starker Dialekte eine erweiterte Vorbereitung benötigt. Allerdings ist in Österreich Deutsch Amtssprache, und es ist allgemein bekannt, dass deutliche Aussprache mehr als hilfreich resp. unverzichtbar für Sprachassistent*Innen (...) ist. Immerhin ist Österreich nun dahingehend nicht mehr benachteiligt. 


Warum Deezer nicht via Alexa ansteuerbar ist, erschließt sich mir nicht; mit Spotify und anderen Diensten funktioniert es immerhin auch.

Angeblich soll es ja auch ähnlich grobe Dialekte geben, wie z.B. hessisch oder sächsisch im deutschsprachigen, oder Cockney im englischsprachigen Raum - und trotzdem sind Deutschland oder England nicht “blacklisted”. der Deezer-Skill soll meinetwegen als Beta freigegeben werden, wenn man Bedenken bzgl. einwandfreier Funktion hat...

 

Wenn Deezer dsbzgl. nicht nachbessert, wechsle ich wieder zu Spotify, sobald die ihr HiFi-Programm starten. Wenn schon “Family”, dann sollten auch alle Mitglieder wenigstens die mittlerweile gängigsten Smart-Funktionen (be-)nutzen können. Schade, in Summe gefällt uns Deezer derzeit am besten... 

 

Antworten